Gruppentherapie

Neben dem Einzel-, kann eine Psychotherapie auch in einem Gruppensetting wirksam zur Behandlung psychischer Störungen eingesetzt werden. Umgesetzt wird diese Variante in unserer Praxis in festen Gruppen von 6-9 Teilnehmern, die sich zumeist wöchentlich zusammenfinden, um sowohl thematisch an übergeordneten störungsspezifischen Inhalten zu arbeiten sowie gemeinsam Lösungsansätze zu individuellen Problemen zu entwickeln. In der Regel entsteht bereits in den ersten Sitzungen eine besondere Dynamik des Zusammenwirkens der einzelnen Teilnehmer, die durch die Pluralität der Perspektiven ergänzende Effekte zur Einzeltherapie bietet. Da jedoch in der Gruppe bestimmte individuelle Themen nicht in der gleichen Tiefe bearbeitet werden können wie im Einzelsetting, findet in unserer Praxis eine Kombination aus Gruppen- und Einzeltherapiesitzungen statt.

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die wichtigsten Informationen zum Gruppentherapie-Angebot in unserer Praxis in überblicksartiger Form:


Gruppengröße


6-9 Teilnehmer

Dauer einer Sitzung


100 Minuten (in seltenen Fällen 50 Minuten)

Sitzungsanzahl


In der Regel 6-14 Doppelsitzungen (höhere Anzahl möglich)

Frequenz


Wöchentlich oder 14-tägig, zumeist am frühen Abend

Format


Zumeist störungsspezifische Einteilung, bspw. in Form einer "Depressionsgruppe"

Gruppenregeln


Es gelten feste Regeln innerhalb der einzelnen Gruppen, welche von allen Teilnehmern zu Beginn einer neuen Gruppe ausdrücklich zu akzeptieren sind. Dies beinhaltet bspw. eine stets respektvolle Kommunikation oder die Schweigepflicht gegenüber Außenstehenden.


Voraussetzungen



Sofern Sie volljährig sind, regelmäßig und zuverlässig an den festgelegten Terminen der Gruppe teilnehmen können, zu keinem Zeitpunkt eine psychotische Erkrankung (z. B. Schizophrenie) vorgelegen hat und Sie keine aktive Abhängigkeitserkrankung aufweisen, können Sie gerne an unserem Gruppentherapie-Angebot teilnehmen.

Kosten


Bei entsprechender Indikation, sind bei GKV-Patienten die gesamten Kosten abgedeckt. Gleiches gilt in der Regel für alle Privaten Krankenversicherungen sowie die Beihilfe. Alle notwendigen Anträge bei Ihrer Krankenkasse werden von uns gestellt.


Wirksamkeit


In einer Vielzahl von Studien konnte aufgezeigt werden, dass Gruppentherapie eine wirksame Behandlungsform psychischer Erkranungen darstellt (Burlingame, Fuhriman & Mosier, 2003) respektive eine zur Einzeltherapie vergleichbare Effektivität aufweist (McRoberts, Burlingame & Hoag, 1998).


Wartezeit


Da jeder Teilnehmer einer Gruppentherapie umgerechnet weniger Zeit des behandelnden Psychotherapeuten in Anspruch nimmt, als in einem einzeltherapeutischen Setting, ist eine Teilnahme bereits nach deutlich kürzerer Wartezeit möglich, als dies bei einer ausschließlichen Anfrage nach einem Einzeltherapieplatz der Fall wäre.


Sollten Sie noch weitere Fragen zum Gruppentherapie-Angebot in unserer Praxis haben, sprechen Sie uns an. Nutzen Sie hierzu gerne das Kontaktformular, in welchem Sie uns zudem gerne Ihr Interesse an der Teilnahme an einer Gruppentherapie mitteilen können.